Arbeitsweise
21710
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-21710,page-child,parent-pageid-22,qode-social-login-1.1.3,stockholm-core-1.1,select-theme-ver-5.1.7,ajax_fade,page_not_loaded,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.3,vc_responsive

Arbeitsweise

Vielfalt gestalten

hortys entwickelt multifunktionale Gärten auf Dächern, Terrassen und Balkonen und schafft so grüne urbane Räume mit einem vielfachen Nutzen für Menschen, Tiere, das Stadtklima, u.a.

  • abwechslungsreiche, ästhetische Orte
  • Erholungsräume
  • kommunikative Orte
  • Anbau dauerhafter essbarer Pflanzen
  • Lernräume
  • Abkühlung des Mikroklimas
  • Regenwasserrückhaltung
  • CO2-Absorbtion durch Pflanzen
  • Bindung von Schadstoffen und Feinstaub
  • Erhöhung der Biodiversität
  • Einsparung/Nutzung von Ressourcen

Waldgärten für die Stadt

hortys überträgt das von Robert Hart in England entwickelte Waldgartenkonzept auf die Stadt und verwendet es auf Dächern und versiegeltem Boden.

 

In Waldgärten wachsen dauerhafte, essbare Pflanzengemeinschaften unterschiedlicher Höhen zusammen. Diese Pflanzenschichten ahmen den stufenweise Aufbau der Vegetation eines Waldes nach.

  • multifunktional & biodivers
  • Ertrag an Nahrungsmitteln
  • wenig Pflegeaufwand
  • nachhaltig und dauerhaft

Systemischer Ansatz

Ein Garten kann als System betrachtet werden, das aus unterschiedlichen Elementen besteht die miteinander in Beziehung stehen. Jeder Garten ist auch ein offenes System, das sowohl von seinem Umfeld beeinflusst wird als auch selbst Einfluss auf die Umgebung hat.

hortys gestaltet grüne Biotope ganzheitlich und erreicht mit der durchdachten Kombination unterschiedlicher Elemente die bestmögliche Nutzung vorhandener Ressourcen. So entstehen Systeme mit geringem Pflegeaufwand, die wertvoll für Menschen und Umwelt sind.

Nachhaltigkeit und Permakultur

hortys arbeitet mit Permakulturmethoden.

 

So können durch systematisch durchdachte Gestaltungen individuell angepasste und dauerhafte Kreislaufsysteme entwickelt werden.

 

Dafür bietet die Permakultur Prinzipien, Methoden, Elemente und eine Ethik.

 

hortys verwendet Permakultur als Instrument für Nachhaltigkeit.

Im Kreis denken

Damit sowohl das große Ganze als auch jeder einzelne Schritt auf dem Weg zum grünen Biotop im Blick bleibt, denkt und handelt hortys prozesshaft und verwendet dafür u.a. Prozessmodelle der Permakultur. Wir legen großen Wert auf Analyse und Evaluation und den dauerhaften Erhalt der grünen Systeme.